Zum Inhalt springen

Wien

Das Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien ist eines der ältesten und weltweit größten Ausbildungszentren für Kunstwissenschaft. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen bei der Europäischen Kunst von der Spätantike bis zur Gegenwart sowie bei der Islamischen und Asiatischen Kunst. Es werden 2000 Studierende betreut. Mit 15.10.2020 ist im Arbeitsbereich von Prof.

Die Universität für angewandte Kunst sucht ab 1. Oktober 2020 drei wissenschaftliche Projektmitarbeiter/innen(m/w/d, Praedoc oder Postdoc, 20 – 40 Wochenstunden, 3 Jahre befristet) für das Projekt „Image+ Platform for Open Art Education“. Im Zentrum der Tätigkeit stehen die konzeptuelle Mitarbeit, kritische Reflexion und Weiterentwicklung der Bilddatenbank IMAGE+.

Die Universität für angewandte Kunst sucht ab 1. Oktober 2020 zwei Studienassistent/innen (m/w/d/, 10 Wochenstunden, 3 Jahre befristet) für das Projekt „Image+ Platform for Open Art Education“.

Das neu entwickelte Studium bietet mehrere Besonderheiten: Die unmittelbare Nähe zur Praxis in den künstlerischen Klassen der Angewandten und damit die Verschränkung von wissenschaftlichen, künstlerischen und handwerklich-technischen Fächern, die dezi-diert interdisziplinäre Ausrichtung der Lehrveranstaltungen durch die permanente Zusammenarbeit der Abteilungen, das konkrete und materialbezogen

Die Technische Universität Wien – kurz: TU Wien – liegt im Herzen Europas, an einem Ort kultureller Vielfalt und gelebter Internationalität. Hier wird seit über 200 Jahren im Dienste des Fortschritts geforscht, gelehrt und gelernt.

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.800 Mitarbeiter*innen und rund 90.000 Studierenden) ist ab 01.09.2020 die Position eines/einer Gastprofessor*in an der Historisch-Kulturwissenschaftlichen Fakultät bis 28.02.2021 zu besetzen.

Dauer der Befristung: 6 Monate

Beschäftigungsausmaß: 30 Stunden/Woche.

Die Wahl des richtigen Mediums bedingt viele Entscheidungen in der Vermittlungskonzeption. Wer und was soll mit der Vermittlung erreicht werden und wie gelingt das am besten?

Da hat man DIE Idee. Sehr gut. — Und jetzt? Wie setzt man die um?
Ein Konzept muss her.
Aber wie entsteht aus einer ersten flüchtigen Idee ein ausformuliertes Konzept? Was macht ein gutes Konzept aus? Was muss unbedingt rein? Welche Fehler kann man vermeiden?

Tanz, Theater, Bildende Kunst, Architektur, Design, Literatur oder Musik: Die Kommunikation mit unterschiedlichen Publikumsgruppen und die Reflexion über anwendbare Vermittlungsprogramme werden für eine wirksame Teilhabe an Kulturangeboten immer wichtiger.

Diese Position wird als Karenzvertretung für den Zeitraum von 01.04.2020 bis vorerst 30.06.2021 im vollen Beschäftigungsausmaß vergeben.