Zum Inhalt springen

Konferenz / Tagung / Symposium / Kolloquium

Architektur und Ausstattung in (post)traditionalen Gemeinschaften

Raumkult – Kultraum 
Architektur und Ausstattung in (post)traditionalen Gemeinschaften

Interdisziplinäre Tagung, 15.-17. März 2018 
Linz, Katholische Privat-Universität

Organisation: Univ.-Prof. Dr. Anna Minta, Dr. Maximiliane Buchner, Dr. Jörg Matthies, Dr. Julia Rüdiger

Sehr geehrte Damen und Herren,

Conference Series on Empirical Methods in Art History and Visual Studies

Over the last decade we have been observing a new trend in the humanities towards the systematic use of empirical methods. The first two Art + Science Conferences on Empirical Methods in Art History and Visual Studies in 2015 and 2016 proved that Art History and the Visual Studies are no exception to this international trend.

Tagung am Wiener Institut für Kunstgeschichte

Programm

9:00 Prof. Dr. Sebastian Schütze (Universität Wien)
Begrüßung und Einführung: Das Vienna Center for the History of Collecting

Sektionsleitung: Dr. Christian Huemer  
(Belvedere Research Center, Wien)

Eine Tagung würdigt Joseph von Sonnenfels anlässlich seines 200. Todestags. Seine Verdienste für die Staats- und Kulturpolitik, Verwaltungs- und Wirtschaftstheorie sowie sein Engagement für eine „Aufklärung von oben“ werden dabei aus internationaler Persp

Joseph von Sonnenfels (1733-1817) war ein politisches Multitalent. Er erwirkte die Abschaffung der Folter, engagierte sich in der Sprachreform und entwickelte eine Verwaltungs- und Wirtschaftstheorie für die Habsburgermonarchie. Das Engagement des hohen Staatsbeamten bewegte sich im Rahmen einer „Aufklärung von oben“, die sich die Kontrolle, insbesondere der kulturellen Eliten, vorbehielt. 

Eine kunsthistorische Tagung nimmt die malerische Ausstattung katholischer wie auch lutherischer Pfarrkirchen aus der Barockzeit erstmals systematisch in den Blick

Die barocken Pfarrkirchen des Heiligen Römischen Reichs wurden in der kunsthistorischen Forschung bislang stiefmütterlich behandelt. Über die Dekoration von Wallfahrtskirchen und Klöstern wurde bereits umfassend gearbeitet, jetzt aber rückt die malerische Ausstattung von Pfarrkirchen katholischer und lutherischer Konfession ins Zentrum des kunsthistorischen Interesses. 

19. Verbandstagung des VöKK

Die 19. Tagung des Verbandes österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker (VöKK) nimmt das Reformationsjubiläum im Jahr 2017 zum Anlass, die eng miteinander verwobenen Kultursphären Kunst_Religion_Politik (1517–2017) erneut kritisch zur Disposition zu stellen.

Symposium der Albertina

Das Symposium, bei dem international renommierte SpezialistInnen neue Forschungsergebnisse präsentieren, ist den Zeichnungen Raffaels gewidmet.